Was ist Q! - Q!

Direkt zum Seiteninhalt

Was ist Q!


Bist du bereit?
    
 
    
Was ist Q! ?
    
    
QuantenIntelligenz, kurz Q! (das ! ist      ein umgekehrtes i, wird also „ku-i“ ausgesprochen).  Damit ist nicht       der     Intelligenz-
quotient, der IQ gemeint,  sondern die allen Körperzellen       innewohnende Weisheit.  Es geht bei dieser Methode darum, die
Wahrnehmung zu verändern, indem wir mit befähigenden, erfreulichen      Einstellungen und Überzeugungen in Resonanz gehen.
Es      ist wie bei den Fernsehsendern:  alle  Programme sind immer da,      aber  wir haben  dasjenige auf dem Bildschirm, das wir
wählen.  Was  auf  dem  Bildschirm  des Lebens grad      läuft ist  das,  was wir  aufgrund  von Informationen       und  Erlebnissen
wahrgenommen,  und wie wir diese Wahrnehmungen  bewertet und als      Überzeugung gespeichert haben.  Ist „das kannst du
nicht“  integriert,  könnte z.B. die Überzeugung „ich bin unfähig“      durch alle Lebenslagen nicht  nur als  Film ablaufen. Ich bin
unfähig, eine gute Stelle zu finden, ich bin unfähig, eine glückliche      Beziehung zu  haben, die richtige Wohnung zu bekommen,
usw.
    
Mit Q!  gehen      wir einen Schritt  zurück. Wenn die Türe nach innen aufgeht,  müssen wir auch  einen Schritt zurück machen,
damit wir      hinausgehen können.
Während die      meisten Methoden mit Energie arbeiten, schauen  wir mit Q! das an, was  vor      der Energie da ist:  Information.
Alles, was geschieht,  ist  Information. Information  ist neutral,  wird  aber zusammen  mit      deren Bewertung und  der daraus
entstehenden Emotion zu Energie, die uns stärken und beglücken, oder aber sich auf unser      System einschränkend oder gar
schädlich      auswirken kann.
Mit Q!  haben  wir  einfache  Werkzeuge,  um  unsere Sender  umzustellen. Unsere  Wahrnehmung  wird  auf  befähigende
Überzeugungen  gerichtet und diese integriert. Ohne etwas wegzumachen,  ohne in alte Geschichten  einzusteigen, ohne alte
seelische      Schmerzen  nochmals zu erleben.  Q! arbeitet  nicht  mit dem Mangel,  Verlust  oder Schmerz,  sondern  mit  der
Befähigung, in      die Richtung unserer Sehnsüchte, dorthin wo unsere Augen ins Leuchten  kommen.
    
Mit Q!  sprechen wir die Sprache der  Seele und des Herzens und lernen, immer mehr Zeit in Freude und  Zufriedenheit zu
verbringen,  was wiederum  unser  Immunsystem,  unsere  Denkfähigkeit und unsere  Kreativität fördert. Bei jeder Art von
Stress - Unzufriedenheit, Ärger, Wut, Angst, Scham, Schuldgefühlen usw. - sind alle unsere Zellen auf  Angriff oder  Flucht
ausgerichtet,  denn  sie können nicht unterscheiden, ob  wir im Urwald  einen hungrigen Löwen vor uns haben, oder ob wir
gerade  gekränkt  wurden,  oder auch  nur  gerade  an eine  Situation  denken,  wo uns jemand  Unrecht  getan hat.  In der
Situation  mit  dem Löwen ist es  sinnvoll  und  lebenswichtig, dass die ganze Energie in den  Muskeln verfügbar ist und das
Hirn sich ganz  eingeschränkt mit dem Löwen befasst und  damit  kurzfristig unsere  Zellen keine  Nahrung  aufnehmen, das
Immunsystem nicht versorgt wird, keine neuen Zellen gebildet werden. Aber im  andern Fall können wir mit bewussten oder
unbewussten  einschränkenden Überzeugungen und negativen Gedanken,  in denen wir wie in  einem Hamsterrad  gefangen
sind,  Stunden,  Monate oder ein  Leben lang  die  Funktion  unserer  Zellen  beeinträchtigen und  uns   selbst  unser  Leben
vermiesen.
    
Mit Q! lernen wir, unsere  Reaktionen zu  erkennen und  immer  leichter wieder in die  Gelassenheit zu kommen, oder uns
schon gar  nicht mehr aus der  Ruhe und Freude bringen zu  lassen.  Es ist  menschlich und in  Ordnung,  sich ab und zu  zu
ärgern oder wütend zu sein;  das kann sogar für einen Wohnungsputz oder die Gartenarbeit die nötige      Energie liefern,  aber
über längere      Zeit  tut uns das nicht  gut. Dabei  geht es nicht darum, belastende  Erfahrungen  gutzuheissen, sondern unsere
emotionale Bindung daran zu trennen.
    
Da Q! alles  umfasst und Körper, Geist, Herz und Seele vereint, sprechen  wir damit alle  Ebenen des Lebens an, egal ob es
sich   um        materielle   Dinge,  Herzensangelegenheiten,  seelische   Bedürfnisse  oder  geistig-spirituelle   Erkenntnisse  und
Entdeckungsreisen  handelt.  Wir können  auch verschiedene      Ebenen verbinden,  z.B. in Beziehungsaufstellungen  wie „ich“
und „meine      Beziehungsfähigkeit“, oder „mein Selbstwert“ und „mein göttlicher Funke“.
    
Oft ist das,      was  wir als „unser Problem“ ansehen,  nur ein  Nebeneffekt einer  bewussten  oder  unbewussten Überzeugung.
Wenn      so eine  Überzeugung sich verändern kann, verschwindet als  Nebeneffekt auch meistens das Problem:  zum Beispiel
übermässiges  „Lampenfieber“ bei Situationen,  wo die       Aufmerksamkeit auf uns gerichtet ist. Statt der zugrunde  liegenden
Ängste, nicht gut genug sein, zu versagen, sich lächerlich zu machen  (und letztlich die Angst, dann abgelehnt/nicht geliebt zu
werden),  können wir die  Wahrnehmung auf das  richten, was      wir stattdessen  empfinden  und sein möchten,  und dann die
entsprechenden befähigenden Überzeugungen mit den Q! Verbindungen      (Werkzeugen) integrieren. Ich als Begleiterin muss
die Geschichten dahinter nicht kennen.
Gefragt  sind  Achtsamkeit  mit  sich selbst  und  etwas  Eigenverantwortung,  damit  die  in  wenigen  Sitzungen  erfahrenen
Veränderungen  nicht nur beibehalten sondern auch  weitergeführt und auf alle  Lebensbereiche  ausgedehnt werden können.
    
Keine noch so gute Erklärung kann der Q! Methode      gerecht werden;  erst das Erleben offenbart, wie erstaunlich leicht und
schnell sich eine oft unglaublich tiefgreifende Wirkung einstellt.
Lilette Treboux, Blumenweg 1, 4132 Muttenz, +41 61 462 11 50
Zurück zum Seiteninhalt